WORKSHOP | DELAVNICA | LABORATORIO »Europa verschieben, Europa bewegen«
Donnerstag/Četrtek/Giovedì | 02 JUNI 2022 | 09:00–20:00
Alpen-Adria-Universität Klagenfurt/Celovec | Raum Z.1.08

Eine Veranstaltung im Rahmen der UNIKUM-Programmreihe EUROPA VERSCHIEBEN | PREMIKAJMO EVROPO | MUOVIAMO L'EUROPA in Zusammenarbeit mit dem Institut für Erziehungswissenschaft und Bildungsforschung, dem Institut für Kulturanalyse, dem Institut für Medien- und Kommunikationswissenschaft sowie dem Institut für Slawistik

Kriege und Gewalt, Rassismus und Nationalismus, Klima- und Wirtschaftskrisen sowie die Corona-Pandemie – Europa steht vor transnationalen Herausforderungen, die nach einem geeinten Vorgehen verlangen. Das Projekt »Europa« mit seinem Versprechen einer Wertegemeinschaft, die nicht nur wirtschaftlich, sondern auch mit Blick auf soziale und ökologische Fragen und für Frieden ein- und zusammensteht, droht jedoch auch innerhalb der EU an Wirkmacht zu verlieren, obwohl ein solches Europa dringend gebraucht wird. An den EU-Außengrenzen wie inmitten von europäischen Städten und auf dem Land werden geflüchtete Menschen in Camps abgeschottet und immobilisiert, rechtsextreme Bewegungen und Parteien erfahren vielerorts an Zuspruch und auch die Corona-Pandemie verfestigt gesellschaftliche Spaltungen.
Aktuell findet am Rande der EU und mitten in Europa wieder ein Krieg statt, dessen Ausmaß, Verlauf und Folgen nicht abzusehen sind. Zeitgleich zu diesen Grenzziehungsprozessen finden sich jedoch auch in Europa Gegenbewegungen, aufkommende Solidarisierungen und Initiativen, die Europa zukunftsgerichtet denken, scheinbar festgefahrene Pfade verschieben und neue Wege eröffnen. Es sind vor allem künstlerische Kollektive und zivilgesellschaftliche Initiativen, die Europa sozial gerecht, ökologisch und solidarisch konturieren und mit transformatorischen Ansätzen in die gegenwärtigen Zustände – mal leiser, mal lauter – intervenieren und etwas bewegen wollen.
Der Workshop hat zum Ziel, einerseits Grenzziehungsprozesse in Europa reflexiv und analytisch einzufangen und zu begreifen. Andererseits wollen wir über Grenzen hinaus denken und ein weltoffenes, solidarisches und postkolonial reflektiertes Europa aufzeigen und weiter entwerfen. Die Vision eines Europas, das sich durch Dialogfähigkeit, Verbindungen, Kreativität und nachhaltige Umgangsweisen mit der Welt auszeichnet, soll auf dem Workshop im Austausch von Wissenschaftler*innen, Kulturschaffenden und sozialen Initiativen im Sinne einer kollaborativen Wissensproduktion diskutiert, entworfen und weiterentwickelt werden.
Die Veranstaltung richtet sich an eine breite Öffentlichkeit aus Wissenschaft, Politik und Gesellschaft in Kärnten/Koroška und darüber hinaus, um in Sinne von citizen science über europäische Entwicklungen nachzudenken. Wissenschaftler*innen, Studierende, Fachkräfte und alle Interessierte sind herzlich eingeladen.

Um Anmeldung wird aufgrund der begrenzten Teilnehmer*innenzahl bis zum 20. Mai 2022 gebeten.
[Link zum Anmeldeformular]

PROGRAMM | SPORED | PROGRAMMA

09:00 › Raum Z.1.08 › ERÖFFNUNG | OTVORITEV | INAUGURAZIONE

09:15–10:00 › Campus der AAU › Besuch der UNIKUM-Ausstellung
KUNSTTASCHE | UMETNOST V VREČKI | МИСТЕЦТВО У ТОРБI
Ein Projekt in Zusammenarbeit mit ukrainischen Künstler*innen im öffentlichen Raum

10:15–12:30 › Räume V.1.04 | V.1.34 | V.1.27 | Z.1.09 › PARALLEL-WORKSHOPS
› Europa und der Krieg. Interventionen durch Literatur (Moderation: Cristina Beretta)
› Ein solidarisches Europa? Konzepte, Praxen, Visionen (Moderation: Caroline Schmitt, Lukas Baumann)
› Euroskepsis und alternative Europaphantasien (Moderation: Alexandra Schwell)
› Europa visualisieren – Bilder von Europa und seinen Grenzen (Moderation: Matthias Wieser)

12:30–14:00 › Mittagspause | Kosilo | Pranzo

14:00–15:45 › Raum Z.1.08 › ROUND-TABLE »EUROPA VERSCHIEBEN, EUROPA BEWEGEN«
Jens Adam (Research Group »Soft Authoritarianisms«, Universität Bremen)
Carla Küffner (Hochschule Kärnten & Plattform Migration)
Annika Lems (Max-Planck-Institut für Sozialanthropologie, Halle)

15:45–16:15 › Pause | Odmor | Pausa

16:15–17:45 › Raum Z.1.08 › FISHBOWL »WOHIN WOLLEN WIR EUROPA BEWEGEN?«
Mit allen Teilnehmenden

17:45–18:00 › Pause | Odmor | Pausa

18:00–19:30 › Raum O.0.01 › AAU-Stiftungssaal › ABENDVORTRAG
Katja Hrobat Virloget (Universität Koper/Capodistria): In the Silence of Memory. »Exodus« and Istria
(Vortrag in englischer Sprache)

ab 20:00 › Abendessen | Večerja | Cena

ANMELDUNG bis 20 05 2022 erbeten | PRIJAVA do 20 05 2022 | ISCRIZIONE richiesta fino a 20 05 2022